Anzeige
PMail32.de
Pegasus Mail | Mercury | pmail.com 
Home | Info | Sitemap | Hilfe | Download 
 PMail32.de - Pegasus Mail
Mittwoch, 18.10.2017 

Pegasus Mail: Neuerungen der Version 3.0 (Win)

Pegasus Mail: Neuerungen der Version 3.0 (Win) basiert auf dem EDV-Info-Artikel "Pegasus Mail: Neuerungen der Version 3.0 (Win)" aus dem Jahr 1998.

Dieser Artikel listet die Aenderungen und Neuerungen der Version 3.0 des frei erhaeltlichen E-Mail-Programms Pegasus Mail in der Windowsvariante auf.

Seit dem 25. Juni 1998 ist die Version 3.01b fuer 16- und
32-Bit-Windows verfuegbar, etwa unter
http://www.let.rug.nl/pegasus

Die Auflistung der Neuerungen entspricht der Information aus der Online-Hilfe zu Pegasus 3.01b - Pegasus Mail (C) 1990-98 David
Harris - und wurde hier nur (teilweise verkuerzt) ins Deutsche
uebersetzt bzw. basiert auf den Ausfuehrungen von David Harris.

"
Pegasus Mail v3.0 ist das bedeutenste Upgrade seit Bestehen des
Programms und es besitzt neue Features, Faehigkeiten und Fixes.
Nachfolgende Liste zeigt die wichtigsten Ergaenzungen in v3.0.


* Neue Editortechnik erlaubt Formatierungen und unbegrenzte Mailgroesse

Pegasus Mail v3.0 benutzt einen neuen Richtext-Editor, der
vielfaeltige Formatieroptionen bietet, inklusive der Standardeffekte
wie fett, kursiv, farbiger Text, usw.. Der Editor erlaubt das Lesen
und Schreiben von Mitteilungen von beinahe jeder Groesse. Er
unterstuetzt die meisten gebraeuchlichen Typen von formatierter
E-Mail: HTML, Text/Enriched und MS-RTF. Benutzer frueherer Versionen
von Pegasus Mail werden den verbesserten Zeilenumbruch und die
Moeglichkeit, Teile von Zeilen zu selektieren, begruessen.


* Das Aussehen der Benutzungsschnittstelle wurde überholt, um mehr
dem "Standard" zu entsprechen

David Harris hat grosse Bemuehungen unternommen, Pegasus Mail mehr
dem "Windows-Standard" entsprechend zu designen. Es wurden
Standard-Windows-Controls und Tools benutzt, Buttons, die erst auf
den Mauszeiger reagieren, die abgeblendet werden, wenn das Fenster
nicht aktiv ist und Tooltips fuer die Buttons. Ebenso wurden
Standard-Spaltenkoepfe fuer Listen eingesetzt, die zum Sortieren und
zum Veraendern der Groesse angeklickt werden koennen.
Die Win32-Version von Pegasus Mail unterstuetzt Features, die
spezifisch fuer Windows 4.0 (95) und NT 4.0 sind, inklusive einem
Icon im "system tray" und Registerkarten fuer die Einstellungen der
Optionen.

Anmerkung: Meines Erachtens ist die Anpassung der Oberflaeche ueber
das Ziel hinausgeschossen. Das neue Layout erinnert stark an aktuelle
Applikationslayouts aus Redmond, mit den bekannten Einschraenkungen
bei Ergonomie und Benutzbarkeit. Das grundsaetzliche Layout ist nach
meinem derzeitigen Stand nicht konfigurierbar, so dass jeder selbst
entscheiden muss, ob er/sie sich damit anfreunden kann.


* Menues auf rechter Maustaste in den meisten Fenstern

Pegasus Mail ergaenzt bequeme Menues auf der rechte Maustaste in den
meisten wichtigen Fenstertypen - ein Klick auf die rechte Maustaste
laesst ein Menu mit kontextbezogenen Optionen aufklappen. Gewoehnlich
kann auch eine Gruppe von Punkten markiert werden, um ueber solch
einen Menuepunkt Zugriff auf die komplette Gruppe zu haben.

Fenster, die "Pop-Up"-Menues unterstuetzen, schliessen den "Folder
Manager", das "Folder Browser"-Fenster, den Editor und das "Message
Reader"-Fenster mit ein.


* Filterregeln wurden ueberholt und verbessert

Pegasus Mail hat die besten Filtermoeglichkeiten in der Industrie,
seit David Harris das Konzept 1991 vorgestellt hat. Mit v3.0 gehen
die Filterregeln einen Schritt weiter, mit der Moeglichkeit, nach
Datum und Mailalter zu filtern und mit der Moeglichkeit, Filterregeln
auszuloesen auf Grundlage einer Listenzugehoerigkeit des Senders
(nuetzlich etwa, um "Spam" zu filtern oder um Zugriffe auf
Listenmitglieder zu beschraenken). Ebenfalls koennen nun Kommentare
in die Filterdateien aufgenommen werden. Das Editieren der
Filterregeln wurde zum Zweck der Klarheit und Einfachheit
ueberarbeitet.

Das Fileformat der Regeln ist nun ein simples Textformat, was den
Austausch von Filterregeln und fuer Systemadministrationen
das Erstellen von Tools erleichtert.


* Neues "Plugin"-Mailordnermodell unterstuetzt Unix-Mailboxfiles

Unter Pegasus Mail v3.0 werden Mailordner durch "Plugin"-Schichten
unterstuetzt, anstelle dass diese spezifisch zu Pegasus Mail
gehoeren. Als ein Ergebis dieser Umstellung kann Pegasus Mail nun
potientell jeden Mailordnertyp unterstuetzen, ohne dass diese
konvertiert werden muessten. Zu Anfang wird Pegasus Mail mit Plugins
ausgeliefert, um Ordner im Pegasus Mail v2.x-Format und im
Unix-Mailbox-Format (wie solche, die etwa von Pine und Eudora (muss
fuer Pegasus die Extension ".MBX" haben) generiert werden) zu lesen.
Ein Plugin fuer IMAP4 ist nahe der Vollendung und wird kurz nach der
Freigabe der 3.01b verfuegbar sein. Ein Plugin fuer ein sicheres,
verschluesseltes und komprimiertes Format ist fuer spaeter 1998
geplant.

Pegasus Mail v3.0 kann Ordner der v2.x lesen, ohne dass
Benutzereingriffe noetig sind und die Ordner sind nachtraeglich fuer
Pegasus Mail v2.x weiterhin lesbar. Aehnlich koennen
Unix-Mailboxfiles gelesen, erzeugt und geschrieben werden, so dass
die Mail leicht von anderen Programmen zugreifbar ist.


* Hierachische Ordnerablage komplett ueberarbeitet

Das "Folder Manager"-Fenster unter Pegasus Mail 3.0 praesentiert nun
die Ordnerhierachie in einer Standard-Windows-Liste. Das Bewegen
innerhalb der Liste wurde durch [+]-Boxen und Unterstuetzung der
Cursortasten links und rechts zum Aus- und Einklappen erleichtert.
Wenn eine Ablage Ordner mit ungelesener Mail enthaelt, wird die
Ablage in gruen angezeigt, auch wenn der Ordner auf tieferen Ebenen
in der Hierachie liegt. Dies erleichtert es, ungelesene Mail zu
finden.

Ordner koennen via "Drag and Drop" in der Hierachie verschoben
werden. Auch kann ein Ordner einfach mit der "Einfuegen"-Taste
kreiert werden.

"Pop-Up"-Menues werden oftmals unterstuetzt. Das v2.x-Kommando "Check
tray list" wird nicht laenger benoetigt.

Ebenso sind mehrere Mailboxen im "Folder Manager"-Fenster moeglich
(siehe weiter unten).


* Umlauf-Nachrichten fuer Dokumentenverteilung

Pegasus Mail v3.0 stellt einen neuen Typ von Nachrichten vor:
Umlauf-Nachrichten. Dies sind Mails, die zu jeder gewaehlten Adresse
geschickt werden, zu einer nach der anderen. Jeder Empfaenger kann
nun diese Mail lesen und Kommentare ergaenzen und die Mail wird
automatisch zu der naechsten Person weitergeleitet. Wenn die Mail die
letzte Person in der Liste erreicht hat, kehrt sie automatisch zum
urspruenglichen Sender zurueck, inklusive aller gesammelten
Kommentare. Der Sender kann waehlen, ob er Fortgangsmitteilungen
erhalten will, immer wenn eine Person eine Umlauf-Nachricht erhaelt
und weiterleitet.

Wie der Name nahelegt, sind Umlauf-Nachrichten ein idealer Weg,
Dokumente oder Ideen zur Kommentierung kreisen zu lassen. Zukuenftige
Versionen von Pegasus Mail werden wahrscheinlich weitere Typen von
"Workflow"-Nachrichten wie diese enthalten.


* Rechtschreibueberpruefung verbessert, neues Woerterbuch

Die Rechtschreibpruefung hat nun eine Option, direkt zu pruefen,
anstelle, dass der Benutzer "Start" anklicken muss. Wenn nicht
staendig mehrere Woerterbuecher genutzt werden, dann wird
wahrscheinlich die Gelegenheit nicht gebraucht werden, Woerterbuecher
vor der Pruefung zu waehlen, so dass die Option ausgeschaltet werden
kann und Zeit spart. Wenn Pegasus Mail automatisch vor dem Senden
einer Mail pruefen soll, ist jetzt eine Option moeglich, die das
Senden der Mail abbricht und zum Bearbeiten zurueckkehrt.

Ein neues, grosses US-Englisch-Woerterbuch ist erhaeltlich, dort, wo
auch Pegasus Mail zu bekommen ist: Datei PM3USDCT.ZIP.
Das neues Woerterbuch ist auch auf der CD-ROM, die mit den
Handbuecher geliefert wird, enthalten.


* Unterstuetzung von "Identitaeten" ueberarbeitet und integriert

Vorherige Versionen von Pegasus Mail enthielten eine Extension namens
"Eve", welche die Moeglichkeit vorsah, einige Einstellungen zu
veraendern, um unterschiedliche "Identitaeten" zu simulieren. Pegasus
Mail 3.0 integriert diese Faehigkeit nun ins Programm und erlaubt
eine unbegrenzte Anzahl von "Identitaeten", jede mit einem kompletten
Satz an Einstellungen. Geaendert werden kann die Identitaet durch
eine "Drop-down"-Box in der Toolbar. In "Reply"- und
"Forward"-Dialogen koennen einfach "identity controls" benutzt
werden.

Beispiel fuer die Nutzung: Mailempfang von zwei verschiedenen
POP3-Accounts, einfach mit zwei Identiaeten unter v3.0.


* Simultanen Zugriff auf mehrere Mailboxen

V3.0 kann mehrere Mailboxen, auch in anderen Verzeichnissen oder von
anderen Benutzern, zugreifen, ohne das Programm neu starten zu
muessen. Im "Folder Manager" koennen andere Mailboxen zugegriffen
werden, sofern entsprechende Zugriffsrechte vorliegen. Diese
Mailboxen werden ueber die Ordnerliste zur Verfuegung gestellt.


* Leichtere POP3/SMTP-Einrichtung, neue Moeglichkeiten

Pegasus Mail v3.0 bringt das erste Mal einen "Internet Setup Wizard"
mit, der neue Benutzer durch den Vorgang des Ausfuellens der
Informationen fuer POP3- und SMTP-Zugang fuehrt. (Kann durch
Kommandozeilenparameter unterdrueckt werden). Der
Netzwerkkonfigurationsdialog wurde ebenfalls reorganisiert.

Die 32-Bit-Version von Pegasus Mail v3.0 unterstuetzt eine Reihe von
Moeglichkeiten, um Waehlvorgaenge zu kontrollieren, wenn der Zugang
zum Internet via Modem geschieht, inklusive Unterstuetzung fuer
benutzerdefinierte Programme, MS Internet Explorer 4.x und den
Win98-Dialer sowie Unterstuetzung fuer automatisches Aufhaengen durch
die Extension HANGUP32 von John Navas. Ebenfalls mitgeliefert wird
eine Applikation names RASDIAL95 von Claudio Fahey, die zum
automatischen Waehlen und Auflegen bei Nutzung des Windows 95- und
NT-"RAS-"Subsystems benutzt werden kann.

Die neuen POP3/SMTP-Features beinhalten:
- POP3-Authentifizierung vor Mailversand entfaellt
- Benutzereinstellbar, ob Mail vorm Empfangen gesendet wird
- Unterstuetzung fuer die APOP-Authentifizierung bei POP3

* Nachrichtenwarteschlange und Nachrichtenvorlagenmanagement ueberarbeitet

Die Ansicht "gequeuter" Mail und das Fenster zum Oeffnen von
gespeicherten Nachrichten (Vorlagen) ist jetzt nicht mehr ein
applikationsmodales Fenster, d.h. es kann geoeffnet bleiben, waehrend
andere Dinge getan werden.

Eine Mail in der Warteschlange kann nun jederzeit durch Klicken des
"Send"-Knopfes gesendet werden. Das gleiche gilt fuer
Nachrichtenvorlagen. Nachrichten und Vorlagen koennen in
Mailordner kopiert werden. Auch Nachrichten in "final form" koennen
leicht gelesen werden.


* Ordner, Sortierung und Anzeige

Unter Pegasus Mail v3.0 werden Sortiereinstellungen und
Spaltenbreiten nun auf Ordnerbasis gespeichert (frueher war dies eine
globale Einstellung). Datumssortierung kann nun mit oder ohne
Zeitzonenkorrektur geschehen.

Ordner haben nun eine Spalte mit der Nachrichtengroesse und koennen
auch danach sortiert werden.

Auf- und absteigend kann in jedem Feld sortiert werden, einfach durch
Klicken auf den Spaltenkopf.

Eine neue Sortieroption "sort by thread" ist verfuegbar: Der Ordner
wird nach Betreff sortiert, innerhalb des Betreffs nach Datum.

Die Anzeige des Absenders und des Betreffs koennen nun veraendert
werden.

Nachrichten koennen als "Nur Lesen" markiert werden, um ein
Verschieben oder Loeschen zu verhindern.


* Nachrichten lesen, HTML, RTF, Anmerkungen

Die neue Editortechnik erlaubt vier Typen von Nachrichten:

Standard-Internet-Text: Immer noch die beste und leichteste Form.

"Text/Enriched": Ein spezielles Format, in Bezug zur
MIME-Spezifikation, mit Unterstuetzung fuer einfache Formatierungen
wie Fett, Kursiv, Zeichensatzaenderungen usw.

HTML: Pegasus Mail bietet angemessene Unterstuetzung fuer HTML-Mails,
aich wenn es derzeit keine Rahmen oder animierte GIF's unterstuetzt
(beides soll in der naechsten Version unterstuetzt werden). Pegasus
Mail gibt dem Anwender nach wie vor die Moeglichkeit, einen
Webbrowser zur Ansicht von HTML-Daten zu benutzen.

RTF: Als Nicht-Standard-Option bietet Pegasus Mail volle
Unterstuetzung fuer die Microsoft-RTF-Spezifikation. Bei lokalen
Mails benutzt Pegasus dies als Standardeinstellung.

Die Fusszeile beim Ausdruck von Mails kann nun abgestellt werden.

Anmerkungen zur Mail sind jetzt einfach zugreifbar, waehrend man die
Mail liest.


* Neue Optionen zum Versand von Mail

Viele neue Optionen, die die Art des Mailversand beeinflussen, sind
vorhanden. Die Informationen fuer Attachments koennen unterdrueckt
werden, ebenso BCC-Angaben bei verschickten Mails.

Die "Reply"-Adresse kann als Option in den "Reply"-Dialog
aufgenommen werden.

Die Attachment-Ansicht im Editor hat nun eine Groessenspalte, ebenso
gibt es eine Ansicht der zuletzt "attachten" Dateien.

RTF-Unterstuetzung: Bilder und anderen Daten koennen in lokale
Nachrichten eingefuegt werden.


* Listen, Selektionen und die Intellimaus

Die Markierung (Selektion) innerhalb von Listen wurde modifiziert, um
mehr dem "Windows-Standard" zu entsprechen.

Listen unterstuetzen nun "live scrolling".

Pegasus Mail unterstuetzt nun das "Microsoft Intellimouse mouse
wheel" in Listen und Editorfenstern.


* Konfigurierbare Toolbar

Pegasus Mail v3.0 besitzt eine konfigurierbare Toolbar. Drei
Standardkonfigurationen werden mitgeliefert, eigene Buttonanordnungen
koennen durch eine spezielle Textdatei realisiert werden.

Anmerkung: Das eigentliche (neue) Layout der Buttons kann nicht
veraendert werden.

Tooltips koennen an- und ausgeschaltet werden.

Die Formatiertoolbar im Editor kann ausgeschaltet werden!


* Spezielle Windows 95- und NT-Merkmale

Die folgende Merkmale erscheinen nur in der Win32-Version:

Automatische Zeitzonenermittlung: Pegasus Mail bekommt die korrekte
Zeitzone fuer die Mails vom Betriebssystem, inklusive Sommerzeit.
Anmerkung: Kontrollieren Sie die Einstellungen fuer Sommerzeit in
Ihrer Windowsinstallation bzw. uebernehmen Sie die Einstellung
(Zeitaenderung) lieber manuell... ;-)

"System tray options": Pegasus Mail kann ein Icon in die "system
tray" setzen, welches animiert anzeigt, wenn neue Mail ankommt.

Waehlen: Die Win32-Version hat eine Reihe von Option fuer
TCP/IP-Waehlverbindungen.


* Adressbuecher und Import/Export-Optionen

Unter v3.0 erinnern sich die Adressbuecher an ihre
Sortierreihenfolge, ihre Spaltenbreite und die Aliasaufloesung.

Einfache "tab-delimited text files" koennen nun im- und exportiert
werden.


* Extensionen, LDAP-Lookup-Service

Alle Standardextensionen (etwa MultiPOP, Finger, ...) wurden dem
neuen v3.0-"Look and feel" angepasst.

Pegasus Mail v3.0 beinhaltet eine LDAP-Extension. LDAP ist ein
Verzeichnisprotokoll, welches im Internet an Bedeutung gewinnt.

Extensionen koennen nun in die Standardprogrammmenues installiert
werden.


* MAPI-Unterstuetzungsmodule

Pegasus Mail v3.0 beinhaltet Module, die die sogenannte
MAPI-Spezifikation unterstuetzen, eine Microsoft-Schnittstelle, die
es Applikationen wie Textverarbeitungen erlaubt, Mails zu
verschicken. Die Module in der v3.0 erlauben derzeit nur das
Verschicken von Mail, nicht das Nachschlagen in Adressbuechern oder
das Empfangen von Mail.

Pegasus Mail unterstuetzt sowohl "Simple MAPI" also auch "MAPI 1.0",
wobei die Benutzung von "MAPI 1.0" die Installation einiger
Windowskomponenten voraussetzt. Wenn MS Outllook installiert ist,
kann dies Stoerungen mit der MAPI-Schnittstelle verursachen.

Die MAPI-Unterstuetzung wird als separates Installationsprogramm
mitgeliefert.


* Vermischtes

Ausgangskopien zeigen nun an, ob eine Lese- oder Empfangsbestaetigung
angefordert wurde.

Eine permanente BCC-Adresse fuer Ausgangsmail kann gesetzt werden.

Die meisten Dialoge und Fenster speichern nun ihre Position und
Groesse.

Waehrend eine Nachricht gelesen wird, kann eine Adresse in der Mail
markiert und in eine Verteilerliste aufgenommen werden.

Die globale Ordnersuche kann nun Subteile der Hierachie durchsuchen.

Wenn Mercury als Mail-Gateway benutzt wird, koennen die automatischen
Antworten von Mercury direkt in Pegasus editiert werden.

"Whitespace"-Raender koennen um den Editor gesetzt werden.

Im NetWare-Modus kann eine Gruppe aus dem Fenster lokaler Anwender in
einen Mehrzeileneditor expandiert (Mitgliedschaft) werden.

Der Umgang mit knappem Festplattenspeicher wird besser gehandhabt als
in frueheren Versionen.
"

(Uebersetzung durch Nils Lohse, alle Rechte des Originaltextes
verbleiben bei David Harris, diese - teilweise recht freie -
Uebersetzung dient nur der Information). Fehler und Irrtum
vorbehalten!

Version 3.02 mit IMAP-Unterstuetzung soll in der zweiten Haelfte des Juli erscheinen.

Ich rate jedem, Version 3.01b zunaechst zum Test neben der
arbeitsfaehigen Pegasus-Version zu installieren, damit in Ruhe entschieden werden kann, ob eine Umstellung auf die 3.0er erfolgen soll oder nicht.

Nils Lohse, 1998, Di. 30.06.1998 19:17, aktualisiert Di. 08.08.2017 11:34

Kontakt | Impressum | © 2002-2017 NFL / Opetus Software GmbH
PMail32.de/Mercury32.de © 2002-2017 NFL/NLD/OSG | Pegasus Mail und Mercury © David Harris

Stichwörter für diese Seite: Pegasus Mail, E-Mail-Programm für DOS und Windows, kostenloser E-Mail-Client, Mercury MTS, Mail-Transport-System für Windows und Netware, Autor David Harris, deutschsprachige Informationen, E-Mail, Alternative zu Outlook Express, sicheres E-Mailen, kostenfreie und leistungsstarke Lösung für E-Mail, Informationen zur Software mit Download-Hinweis.

Die Benutzung von Informationen und Hinweisen aus Artikeln, Meldungen u.a. dieser Website erfolgt auf eigene Gefahr! Die Autoren haften nicht für irgendwelche Schäden, die durch die Nutzung dieser Informationen, ob direkt oder indirekt, resultieren.

pmail32.de · mercury32.de · key2it.de · edv-nachrichten.de